1,2 Millionen Rechtsberatungen der DMB-Mietervereine

logo-dmbBeratungs- und Prozessstatistik 2012


Rund 1,2 Millionen Rechtsberatungen haben die Juristen der 320 örtlichen Mietervereine des Deutschen Mieterbundes (DMB) im Jahr 2012 durchgeführt. Mehr als 95 Prozent aller Auseinandersetzungen, Nachfragen oder Streitigkeiten wurden außergerichtlich beigelegt.

Beratungsthema Nr. 1 waren die Betriebskosten. Fast 40 Prozent, in Großstädten rund ein Drittel aller Beratungen drehten sich um dieses Thema.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ging die Zahl der Mietrechtsverfahren vor Gericht 2012 geringfügig um 1.489 Prozesse zurück. Mieter und Vermieter stritten insgesamt 285.126 Mal vor den Amts- und Landgerichten in Deutschland. Gerichtsverfahren in Wohnraummietsachen machen danach etwa 23 Prozent aller Zivilprozesse in Deutschland aus.

Die häufigsten Gründe, vor Gericht zu ziehen, sind nach der Statistik der DMB Rechtsschutz-Versicherung Vertragsverletzungen mit 26,6 Prozent und Betriebskosten mit 19,9 Prozent.

DMB-Rechtberatung

Knapp die Hälfte der 1,2 Millionen Rechtsberatungen der DMB-Mietervereine drehte sich 2012 um Betriebskosten und Wohnungsmängel. Aufgrund des kalten Winters und der gestiegenen Energiepreise werden die Betriebskosten auch 2013 dominierendes Rechtsberatungsthema bleiben bzw. wird der Beratungsbedarf noch weiter ansteigen. In letzter Zeit haben auch Beratungen zu den Themen Schönheitsreparaturen / Mietkaution und vor allem zu Mieterhöhungen zugenommen. In den Großstädten sind „Mieterhöhungen“ bereits Beratungsthema Nr. 4.

In die DMB Rechtsberatungsstatistik sind die persönlichen Rechtsberatungen in den mehr als 500 Beratungsstellen der 320 örtlichen DMB-Mietervereine eingeflossen, die Telefon- und Email- bzw. Online-Beratungen. Dazu kommen die bundesweit angebotenen Rechtsberatungen des Deutschen Mieterbundes über die Telefon-Hotline 0900 1200012 und die Online-Beratung über Mieterbund24.de.

Prozessstatistik

Grundlage für die Prozessstatistik sind Zahlen der DMB Rechtsschutz. Die Rechtsschutz-Versicherung bietet neben allgemeinem Rechtsschutz vor allem Mietrechtsschutz an. Die Anteile an der DMB Rechtsschutz-Versicherung AG halten ausschließlich Deutscher Mieterbund, DMB-Verlag und DMB-Mietervereine.

Wie in den Vorjahren sind „Vertragsverletzungen“ und „Betriebskosten“ die häufigsten Gründe, vor Gericht zu ziehen. 15 Prozent der Verfahren drehten sich um das Thema „Mieterhöhungen“. Das war 2012 der stärkste prozentuale Anstieg bei den Gründen für ein Mietrechtsverfahren. Fast jeder fünfte Prozess drehte sich um das Thema Mietkaution (17,3 %), in der Regel ging es um Fragen der Rückzahlung der Kaution und damit letztlich überwiegend um Fragen der Schönheitsreparaturen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.