Ostereierausstellung

w-OberschlesienJedes Jahr großes Interesse an den „Kunstwerken“ aus Oberschlesien – Ostereier begeistern die Besucher des Oberschlesischen Landesmuseums


Im christlichen Osterfest haben sich viele ursprünglich heidnische Bräuche erhalten. Sie unterscheiden sich je nach Land und Glaubensangehörigkeit. Dazu gehört auch die Kunst, Ostereier phantasievoll zu bemalen und zu verschenken. Dieser alte Osterbrauch wird noch heute fast überall auf der Welt praktiziert. In Oberschlesien lässt sich das Verzieren von Ostereiern bis ins 10. Jahrhundert zurückverfolgen.
Noch heute ist das kunstvolle Verzieren von Ostereiern in Oberschlesien sehr lebendig. Besonders schöne Ergebnisse kann man mit der in Oberschlesien häufig verwendeten Kratztechnik erzielen. Dabei wird das jeweilige Muster aus der einfarbig getönten Oberfläche des Eis herausgekratzt. In dieser Methode verzierte Ostereier werden oft „Kro-
szonki“ genannt. Viele Ostereier aus Schlesien weisen solche Muster auf – je feiner und zarter die Mustergestal~ung, desto schöner das Ei. So verwandeln geschickte Hände gewöhnliche Eier in feinste Kunstwerke.
Der Faszination für diese schönen Objekte kann sich niemand entziehen: „Das sieht ja aus, wie feinste Spitze! Wie lange dauert das Verzieren eines Ostereis? Unglaublich, wie die das machen!“ So oder ähnlich äußern sich viele Besucher im Oberschlesischen Landesmuseum beim Anblick der aufwändig verzierten Ostereier aus Oberschlesien. Sie sind mehr als bloßes Handwerk. Darauf beruht auch der große Zuspruch der Osterei-Ausstellungen, die das Museum seit 2010 und damit 2015 bereits zum sechsten Mal in Ratingen präsentiert.
Erneut werden aufwändig verzierte Ostereier groß in Szene gesetzt. Das Oberschlesische Landesmuseum hat dafür in den ver gangenen Jahren seinen eigenen Bestand erweitert.
Viel Neues bietet die Ausstellung: Zu entdecken sind reich verzierte Ostereier, Osterbräuche. Ostersprüche und Traditionen aus aller Welt, dazu leckere Kochund Backrezepte rund ums Ei und den Osterschmaus. Ganz groß kommen Hühner-, Gänse- und Straußeneier heraus. Sie werden stets in anderer Inszenierung vorgestellt. Handgefertigte Ostereier aus Oberschlesien werden zum Kauf angeboten. Außerdem gibt es eine öffentliche Führung und den begehrten Kreativkurs. in dem die traditionelle schlesische Kratztechnik unter fachlicher Anleitung erlernt werden kann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.