Durchsuchung bei ehemaligen Angehörigen der SS-Panzer-Division „Hitlerjugend“

PolizeiBundesweite Durchsuchungsaktion

Am 26. und 28.Januar 2016 durchsuchten Ermittler des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen mit Unterstützung von Polizeibeamten der Landeskriminalämter Baden-Württemberg, Niedersachsen und Sachsen sowie Staatsanwälten der Staatsanwaltschaft Dortmund die Wohnräume mehrerer ehemaliger Angehöriger der SS-Panzer-Division „Hitlerjugend“.

Die Beschuldigten stehen in Verdacht, in der Zeit von April 1944 bis Mai 1945 an Kriegsverbrechen, etwa am 1. April 1944 an der Tötung von 86 Einwohnern der Stadt Ascq/Frankreich nach einem Anschlag auf einen Truppentransportzug der Einheit, beteiligt gewesen zu sein.

Bei den Durchsuchungen wurden umfangreiche Unterlagen sichergestellt, die nunmehr durch die im Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen eingerichtete „Ermittlungsgruppe Nationalsozialistische Gewaltverbrechen“ ausgewertet werden.

Die Beschuldigten räumten in ihren Vernehmungen ein, Angehörige der tathandelnden Einheit gewesen zu sein, eine konkrete Beteiligung an Tötungsdelikten stellten sie jedoch in Abrede.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.