Solidarität mit den Identitären auf dem Brandenburger Tor

14089180_1313869321964457_7302743849925476136_nEin Aufruf von Götz Kubitschek

Am 27. August feierte die politische Klasse der Republik den „Tag der offenen Türen“ unter dem Motto „Integration und Migration“. Offen sind denn auch die Türen, konkret: die Grenzen, konkreter: unsere Grenzen. Die Identitäre Bewegung Deutschlands wollte deshalb die Feierlaune der Etablierten trüben, was ihr so spielerisch wie kühn gelang: Die IB war auf dem Brandenburger Tor und forderte „Sichere Grenzen – sichere Zukunft“. Klar ist nun, daß diese friedliche politische Intervention die jungen Aktivisten teuer zu stehen kommen wird. Es liegt nun an jenen, die der Nomenklatura nicht aufs Dach gestiegen sind, den Aktiven der ersten Reihe den Rücken freizuhalten – wenigstens finanziell.

+ Bitte um Ihre SPENDE mit dem Stichwort „Tor für Deutschland“ an die Bürgerinitiative EinProzent, die dann alles weitere veranlaßt, um den jungen Aktivisten unter die Arme zu greifen!
+
Ob klassische Überweisung oder per PayPal – wer rasch überweisen will, findet alle Daten auf einprozent.de, rechts oben (Menüpunkt: SPENDEN).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Einprozent veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Solidarität mit den Identitären auf dem Brandenburger Tor

  1. Ich habe gespendet, aber kein Stichwort eingegeben, sondern nur Identitäre Bewegung. Ich hoffe sie erfüllt trotzdem ihren Zweck.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s