Mecklenburg-Vorpommern: Schallende Ohrfeige

logo-wahlSPD kommt mit blauem Auge davon – AfD zweitstärkste Fraktion im Schweriner Landtag vor CDU – Grüne und NPD  draußen – FDP bleibt draußen

Die Bürger sind mündig geworden: Sie haben sich trotz der laufenden Medienhetze nicht beirren lassen und der verheerenden und in Sachen „Zuwanderung“ gesetzwidrigen Bundespolitik die rote Karte gezeigt.

Die AfD zieht mit Glanz und Gloria in den nächsten Landtag ein, verweist die CDU auf Platz 3 und wirft die Grünen wieder aus dem Landtag – und es ist Zeit für Merkel, zurückzutreten, um ihrer Abwahl  bei der Bundestagswahl im nächsten Jahr zu entgehen. Aber auch der „Wahlsieger“ SPD des „Stinkefingers“ Gabriel kommt mit einem Verlust von über 5%  nicht ungerupft davon.

Der neue Landtag setzt sich aus 26 SPD-Abgeordneten (-1), 18 AfD-Abgeordneten, 16 CDU-Abgeordneten (-2) und 11 Linken-Abgeordneten (-3) zusammen.

Mögliche Koalitionen könnte es aus SPD und CDU, aber auch SPD und Linken geben.

Das Wahlergebnis:

LTW-MV_2016

Quelle: Landesamt für innere Verwaltung Mecklenburg-Vorpommern

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wahl veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s