Asylbewerber machen Urlaub in Heimatländern – obwohl sie dort angeblich verfolgt werden!

Asyl1Asylberechtigte reisen für Urlaubszwecke in jenes Land zurück, aus dem sie offiziell geflüchtet sind.

Das geht aus Recherchen der „Welt am Sonntag“ hervor.

Dasselbe Phänomen ist auch anderswo, etwa in Österreich, schon seit geraumer Zeit bekannt, obwohl man sich von offizieller Seite dazu bedeckt hält:
Tausende tschetschenische „Flüchtlinge“ reisen offiziell nach Hause, um Ferien zu machen

Fast die Hälfte der tschetschenischen Asylbetrüger suchen sich in Europa ausgerechnet Österreich als Ziel aus, denn nirgendwo werden sie so leicht anerkannt – in der Schweiz etwa überhaupt nicht, weil keine Verfolgung gegeben ist – und so sehr mit Steuergeld überhäuft wie in der Alpenrepublik.

Dazu kommt, dass gerade die tschetschenischen Wirtschaftsflüchtlinge große Probleme in den Gastländern verursachen. Selbst der regierungsnahe ORF attestierte ihnen erst im April (Anm.d.Red.: des Jahres 2012!) die höchste Gewaltbereitschaft aller Asylwerber.

Quelle: Unser Mitteleuropa

Quelle: Unser Mitteleuropa

Es ist erstaunlich, dass die Österreicher für diese Gruppe, die in ihrem Heimatland laut Innenministerium und internationalen Untersuchungen keineswegs verfolgt wird, nicht nur bezahlen müssen, sondern auch noch durch sie gefährdet werden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Asylbewerber machen Urlaub in Heimatländern – obwohl sie dort angeblich verfolgt werden!

  1. Das ist doch inzwischen alles völlig normal, weil unsere offenbar schon zum Islam konvertierte kriminelle Politiker Kaste das alles unterstützt und finanziell fördert um Deutschland zu zerstörten. Das ist doch offensichtlich das die Zerstörung gewollt ist und das alles niemanden interessiert, weil es heute keine mutigen Männer wie Stauffenberg und Freunde mehr gibt. Man muß sich die heutigen Lahm-Ärsche in allen Parteien nur mal ansehen, da kommt einem doch das Ko…. Rückgratlos, Gewissenlos, Verantwortungslos, Charakterlos, widerliche auf dem Bauche kriechende Schleimer, die sich anbiedern, ekelhaft! Welche Polit-Marionette sollte hier noch etwas ändern? Lachhaft, wenn es nicht zum Heulen wäre. Die Moslems haben doch hier längst Regierung und Justiz übernommen und die Befehle kommen nicht nur aus der Türkei, sondern auch aus Saudi Arabien und sonst woher, denn es müssen weitere Moscheen gebaut werden und die werden von den reichen Saudis finanziert, denn viele tausende Moscheen reichen ihnen noch nicht, da müssen in diesem verkommenen ungläubigen Deutschland noch viele tausende dazu kommen und die Kirchen in ihrer Unterwürfigkeit, dem „Miteinander“ und ihrem perversen Verständnis von „Nächstenliebe“ sind die fleißigen Mitvernichter des Abendlandes. Sie werden nicht sagen können das sie von alle dem nichts gewußt haben, aber sie werden sich nicht nur vor Gott verantworten müssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s