16-jähriger syrischer Flüchtling in Notaufnahmeeinrichtung festgenommen

TerrorNach der Festnahme eines 16 Jahre alten syrischen Flüchtlings in einer Notaufnahmeeinrichtung in Köln Porz am 20. September laufen weitere Ermittlungen einer inzwischen eingerichteten 35-köpfigen Ermittlungsgruppe der Polizei Köln auf Hochtouren.

Die ersten Anhaltspunkte, wonach der junge Mann sich in kurzer Zeit radikalisiert hat, sind als bestätigt anzusehen. Die Auswertung des Mobiltelefons des jungen Mannes belegt Kontakte zu einer im Ausland lebenden Person mit IS-Bezügen, die den jungen Syrer für islamistische Aktivitäten gewinnen wollte.
Unterdessen wurde bekannt, daß der festgenommener Syrer nach Erkenntnissen der Polizei Verbindungen zu Islamisten hatte und einen Sprengstoffanschlag geplant hat.
Er habe in Internet-Chats seine „unmissverständliche Bereitschaft“ geäußert, einen solchen Anschlag zu begehen, so Klaus-Stephan Becker von der Kölner Polizei bei einer Pressekonferenz.
Er habe dabei konkrete Anweisungen zum Bau einer Bombe erhalten. Ein konkretes Anschlagsziel sei aber bisher nicht bekannt.
Der junge Mann wurde am Dienstag in einer Kölner Turnhalle festgenommen, die als Notaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge genutzt wird. Von dem Flüchtling ging nach Einschätzung der Polizei eine ernstzunehmende Gefahr aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s