So teuer ist Merkels Asyl-Politik

Die Kanzlerin lädt ein – und der Steuerzahler darf die Rechnung begleichen.

Aber wie teuer kommt uns die Flüchtlingspolitik tatsächlich? Wir haben nachgerechnet.

Was die Kosten der Asylkrise betrifft, da sind die Verantwortlichen sehr zugeknöpft. Ein Beispiel: In den Presseverlautbarungen zum Haushalt 2017 werden die Mehrausgaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge benannt, aber nicht die Gesamtkosten.
Hier das Ergebnis einer privaten Hochrechung:

(Details zu den einzelnen Positionen siehe den Originalartikel)
Kommunale Ebene: 12,6 Milliarden €
Bundesebene: 4,8 Milliarden €
Hartz IV: 10 Milliarden €
Gesundheitskassen: 2,3 Milliarden €
Länderebene: Sicherheit und Rechtsschutz: 9 Milliarden €,
Länderebene Erstaufnahme: 4,45 Milliarden €

Das macht in der Summe etwa 43 Milliarden €. Nicht enthalten sind die Mehraufwendungen im Bildungswesen und Sozialkosten für viele Einzelfälle wie Blinde, Behinderte, usw.

43 Milliarden €, das sind pro Einwohner 530 €, pro versicherungspflichtigen Vollbeschäftigten ungefähr 1.500 € pro Jahr. Nicht gerade ein Pappenstiel.

Quelle: Unser Mitteleuropa

Quelle: Unser Mitteleuropa

Diese Überschläge sind sicher nicht fehlerfrei, die Regierenden haben aber auch keine besseren Zahlen. Frau Dr. Merkel hat eigentlich keine Gesamtübersicht und kein Konzept. Sie tut nur so.

Weiterlesen: http://www.geolitico.de/2016/11/10/so-teuer-ist-merkels-asyl-politik/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s