Frau am Seil hinter Auto hergezogen

blaulichtVersuchtes Tötungsdelikt im Hamelner Stadtgebiet

Am Sonntag, 20.11.2016, kurz vor 18.00 Uhr, kam es im Hamelner Stadtgebiet zu einem versuchten Tötungsdelikt. Der mutmaßliche Täter mit kurdischem Hintergrund, Nurretin B. (38), stellte sich nach der Tat auf der Polizeiwache in Hameln; das Opfer schwebt in Lebensgefahr.

Polizeibild: Spurensuche am Tatort Königstraße

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde dem Opfer,  seine Ex-Freundin Kader K. (28), ein Seil um den Hals gebunden. Das Seilende wurde vom Täter in der Königstraße an die Anhängerkupplung eines Pkw befestigt. Das Fahrzeug fuhr durch die Königstraße, die Prinzenstraße und die Kaiserstraße, wobei das Opfer am Seil hängend hinter dem Pkw hergezogen wurde. Der gemeinsame Sohn von Opfer und Täter, Cude (2), saß im Auto und musste das Martyrium seiner Mutter miterleben.

Unter nicht bekannten Umständen blieb das Opfer in der Kaiserstraße auf dem Gehweg liegen und wurde dort schwerstverletzt aufgefunden. Annähernd zeitgleich meldete sich ein 38-jähriger Mann aus Bad Münder persönlich bei der Polizeidienststelle Lohstraße und gab sich als Täter zu dieser Tat zu erkennen. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.

Das Opfer wurde vor Ort notärztlich versorgt und anschließend in eine Hamelner Klinik transportiert. Nach einer Notoperation wurde sie noch in den Abendstunden mit einem Intensivtransporthubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Zur Motivlage des Täters und zu den Hintergründen der Tat gibt es derzeit keine Auskünfte.

Zurzeit finden in den genannten Straßenzügen umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen der Kriminaltechnik statt.

Meldungen in den sozialen Netzwerken, dass es zu einer Schießerei gekommen sei, können offiziell nicht bestätigt werden.

Die Polizei sucht Zeugen der Tat. Insbesondere werden Personen gesucht, die das Ereignis in der Kaiserstraße (Trennung des Opfers vom Fahrzeug) beobachtet haben. Hinweise werden von der Polizei Hameln unter Tel. 05151/933-222 entgegen genommen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Frau am Seil hinter Auto hergezogen

  1. Das überrascht doch nicht etwa jemanden? Das wird bald allen Wohlstandsverblödeten Bundesbürgern passieren, wenn sie 2017 diese Stasi Schlampe mit ihrer Stasi Truppe noch einmal wählen. Deutschland ist weltweit und mit Abstand das dümmste Volk. Nicht einmal Buschvölker ohne jegliche Schuldbildung oder Analphabeten würden sich selbst vernichten, so wie diese Stasi Schlampe es mit Deutschland macht. Merkel ist Größenwahnsinnig, so wie es Hitler war. Sie hat es geschafft, aus Deutschland einen islamischen Staat zu machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s