Anthroposophen

Zum Fall „Kündigung statt Meinungsfreiheit“

Zum Fall der Kündigung eines Musiklehrers an einer Waldorfschule wegen seiner Wahrnehmung der Meinungsfreiheit und des Verfahrensstandes zu seinen Gunsten nimmt dieser Stellung:

„Einen Monat nach der Verhandlung kam endlich die schriftliche Urteilsbegründung. Darin werden all meine Argumente bestätigt: Dass ich meine Meinung öffentlich äußern darf, dass ich als Klavierspieler kein „Tendenzträger“ bin, dass zudem meine politischen Ansichten denen Rudolf Steiners (als Maßstab für die Tendenz einer Waldorfschule) nicht widersprechen, schließlich auch, dass mein Verhalten keine „Zerrüttung“ des Verhältnisses begründet, die eine Auflösung des Arbeitsvertrages rechtfertigen würde. Allerdings hat der Auflösungsantrag den Streitwert ungefähr verzehnfacht, so dass ich nun über dreitausend Euro Anwaltskosten bezahlen muss – denn in der ersten Instanz des Arbeitsgerichts muss jede Partei ihre eigenen Kosten tragen, unabhängig vom Ausgang des Verfahrens. Hinzu kommen 25 Prozent der Gerichtskosten, da der Antrag meines Anwalts auf umgehende Weiterbeschäftigung (d.h. bevor das Urteil rechtskräftig wird) abgelehnt wurde. Nun läuft die Berufungsfrist von einem Monat. Ich hoffe, dass die Verantwortungsträger vernünftig und verantwortungsbewusst genug sind, auf eine offenbar aussichtslose Berufung zu verzichten, die sie – d.h. den Steuerzahler und die Eltern – weitere tausende Euro kosten würde. Sie werden sich früher oder später damit abfinden müssen, dass nicht alle Mitarbeiter die gleichen politischen Ansichten haben, und dass einzelne darin sogar Rudolf Steiner näher stehen als sie selbst, die sie sich Anthroposophen nennen.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s