Fakten im postfaktischen Zeitalter.

logo-brd

Da man BKA-, EZB- und BRH-Veröffentlichungen schwer als „Fake News“ abtun kann, möchte ich Ihnen gerne drei bemerkenswerte Studien bzw. Berichte zur Hand reichen.

Das BKA registrierte vom 1. Januar bis zum 30. September 2016 „214.600 Fälle im Zusammenhang mit versuchten und vollendeten Straftaten, bei denen mindestens ein Zuwanderer als Tatverdächtiger erfasst wurde.“ Die EZB veröffentlichte am 23. Dezember 2016 eine EU-weite Vermögensstudie.
Demnach verfügt ein „typischer“ Italiener über ein Vermögen in Höhe von 146.000 Euro.
Das Medianvermögen eines Deutschen liegt hingegen bei 60.800 Euro.
Und der Bundesrechnungshof kommt in einem Prüfbericht zur Energiewende zu folgendem Ergebnis: „Weder hausintern noch ressortübergreifend oder mit den Ländern finden koordinierte Absprachen statt.

Klaus-Peter Willsch MdB

Klaus-Peter Willsch MdB

Das BMWi hat keinen Überblick über die finanziellen Auswirkungen der Energiewende.
Elementare Fragen wie ‚Was kostet die Energiewende den Staat?‘ oder ‚Was sollte die Energiewende den Staat kosten?‘ werden nicht gestellt und bleiben unbeantwortet.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s