Ditib sollte deutsche Lehrer bespitzelt haben

moschee2Die der türkischen Religionsbehörde Diyanet direkt unterstellte Ditib soll Lehrer an staatlichen Schulen in Deutschland ausspioniert haben.

Insgesamt seien, nach Angaben des NRW-Innenministeriums, 28 Personen an elf Einrichtungen Ziel von Spionage gewesen.

Damit folgte die Ditib einer Aufforderung der Diyanet, die nach dem Putschversuch in der Türkei Daten zur Gülen-Bewegung sammeln wollte.

Quelle: Unser Mitteleuropa

Quelle: Unser Mitteleuropa

Es sollte nun überprüft werden, inwiefern ein Verbot der Ditib, oder zumindest eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz, möglich ist. Die Ditib ist augenscheinlich eine als religiöse Vereinigung getarnte Spionageabteilung des türkischen Staates, die auf deutschem Boden agiert. Das ist nicht hinnehmbar!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.