Neue Arbeitsgemeinschaft der Deutsch-Israelischen Gesellschaft in Köln gegründet

digMehr als 50 Jahre nach der bundesweiten Gründung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) hat sich am 2. Februar 2017 eine Arbeitsgemeinschaft der DIG in Köln konstituiert.

Solange Bonn Bundeshauptstadt war und lange Jahre danach waren die Kölner Mitglieder der DIG in der Arbeitsgemeinschaft Bonn organisiert.

Volker Beck, Mitglied des Bundestages und Vorsitzender der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages, eröffnete die Gründungversammlung mit einem Vortrag über die Parlamentariergruppe.

Der frischgewählte Vorsitzende, der Historiker Dr. Johannes Platz, ließ sich von Becks Rede inspirieren. Er ergänzte die programmatische Trias der Arbeit der DIG, die sich aus politischen Bildungs- und kulturellen Angeboten zusammensetzt und politische Aktion nicht ausspart: „In der Tat, Volker Beck, wir müssen auch in der Israelsolidarität kesser, frecher und kampagnenfähiger werden.“ Er hatte zuvor
geschildert, an welche Angebote und Veranstaltungsformen die neue DIG Arbeitsgemeinschaft anknüpfen könne und dass bereits ein bewährtes Netz von Kooperations- und Bündnispartnern in Köln bestehe.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s