SPD freut sich über Wahlschlappe französischer Sozialisten

Bei den französischen Wahlen erlitten die Sozialisten eine historische Niederlage.
Statt Solidarität mit der Schwesterpartei, richten die deutschen Sozialisten Glückwünsche an Macron aus.

Im alten Parlament hatte die sozialistische Partei des früheren Staatschefs François Hollande 277 Abgeordnete.

Beispiellose Niederlage

Nun können sie nur noch mit 15 bis 40 Abgeordneten rechnen, nachdem sie am Sonntag nur 9,51 Prozent der Stimmen erreichten. Der Parteichef Jean-Christophe Cambadélis sprach am Sonntag von „beispiellosen Verlusten der gesamten Linken, und insbesondere der Sozialistischen Partei“.
Schulz und Gabriel für Macron

Statt Solidarität mit der französischen Schwesterpartei zu zeigen, versucht die deutsche SPD etwas vom Glanz Macrons abzubekommen. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz beglückwünschte Macron noch am Sonntagabend und vergaß dabei, dass sich Macrons Wahlkampf gerade gegen Altparteien wie die SPD richtete:
Freue mich über das gute Ergebnis für @EmmanuelMacron. Um Europa zu reformieren, brauchen wir im September auch in Deutschland den Wechsel!

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) versuchte es ebenfalls und machte die Feststellung, dass sozialistische Parteien europaweit nicht mehr überzeugen: Félicitations, @EmmanuelMacron! Der erneute Erfolg zeigt: #Macron überzeugt – nicht nur in Frankreich, sondern auch in und für Europa!

Quelle: InfoDirekt

Diese Glückwünsche sind vor allem deshalb erstaunlich, weil Macron sich für leichtere Entlassungen und befristete Dienstverhältnisse einsetzt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s