„Islam-Demo „nichtmituns“ ein Flop

Zur groß angekündigten Demo von Muslimen in Köln gegen den islamistischen Terror kamen nur einige hundert Menschen zum „Friedensmarsch“

Der Friedensmarsch sollte ein Zeichen gegen Gewalt und islamistischen Terror durch die Muslime selbst setzen – es wurde ein Flop.
Angekündigt waren mehrere Tausend Teilnehmer zu einer Kundgebung und einem anschließenden Demonstrationszug durch die Kölner Innenstadt.
Beobachter schätzen sogar, daß mehr nichtmuslimische Sympathisanten als Muslime teilgenommen haben. Von der politischen Klasse, die zuvor zwar parteiübergreifend zur Teilnahme aufgerufen hatte, sah man auch kaum jemanden.
Dabei wollte der Zentralrat der Muslime und die Türkische Gemeinde die Aktion zwar unterstützten, doch der größte und von der türkischen Religionsbehörde getragene und damit Erdogan-nahe Islamverband DITIB lehnte eine Teilnahme als „unzumutbar für die jetzt im Ramadan fastenden Muslime“ ab.
Zum Vergleich: Bei Erdogans AKP-Wahlveranstaltungen in Köln waren es 40.000-50.000 Teilnehmer, Teilnehmer der Pro-Erdogan-Demo für die Todesstrafe waren es 40.000, die Zahl der heutigen „Demonstranten“ wird von der Polizei auf rund 200 geschätzt.
Unterdessen werden kritische Kommentatore auf Twitter wieder einmal haßerfüllt in die rechte Nazi-Ecke gestellt.
Um die für die Organisatoren höchst bedauerlichen Teilnehmerzahlen wenigstens in den Medien hochzupushen sollte man vielleicht auf bewährte Mittel wie im Clinton-Wahlkampf mit Hilfe von Photoshop zurückgreifen, wie es ein Schreiber auf Twitter empfiehlt:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s