„Die AfD tut alles, um unter fünf Prozent zu rutschen“

Die „Welt“: Parteienforscher Niedermayer hält es für möglich, dass die AfD den Bundestageinzug verpasst.

Oskar Niedermayer von der Freien Universität Berlin ist einer der renommiertesten Parteienforscher Deutschlands. Ein Gespräch über das, was im Bundestagswahlkampf ansteht.

DIE WELT: Die Union hat aktuell die besten Umfragewerte seit fast zwei Jahren, die SPD liegt weit abgeschlagen dahinter. Wie schätzen Sie den kommenden Wahlkampf ein?

Oskar Niedermayer: Ich glaube schon, dass der Wahlkampf noch etwas spannender wird, und traue der SPD ein Ergebnis von bis zu 30 Prozent zu. Menschen sind weniger stark an Parteien gebunden als früher, daher können sich Umfragen und Ergebnisse kurzfristig ändern, etwa wie während des Schulz-Hypes. Ich glaube, dass die SPD noch mehr Wähler mit ihren Inhalten überzeugen kann und daher Potenzial nach oben hat, allerdings ohne an die Union herankommen zu können.

ganzer Artikel

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s