JouWatch wirkt

Die „Zeit“ trennt sich von „Menschenjäger“ Kohlhuber

Nachdem JouWatch den Fall der „Nazijagd“ auf unschuldige Journalisten bei den G20-Demos bekannt gemacht hat, hat die ZEIT nun Konsequenzen gezogen: Sie trennt sich vom Linksaktivisten Sören Kohlhuber.

(Collin McMahon) „Beide ehrenamtlichen Autoren waren während G20 nicht im Auftrag des Störungsmelders aktiv. Wir haben aber versucht, die Vorfälle gemeinsam mit ihnen zu rekonstruieren. Die Verharmlosung oder Rechtfertigung von Gewalt ist nicht mit einer Mitarbeit beim Störungsmelder vereinbar. Wir werden daher mit beiden Autoren in Zukunft nicht mehr zusammenarbeiten“, schreibt die ZEIT auf ihrem Blog Störungsmelder.

Auf unsere Anfrage hin hat uns die ZEIT leider nicht mitgeteilt, wer ihr zweiter Autor ist, der ebenfalls Gewalt verharmlost. Keine Auskunft gab die ehemals liberale ZEIT dazu, ob sie über diesen Fall zu berichten gedenkt.

Die Mainstreampresse weigert sich auch am vierten Tag nach der Hetzjagd immer noch beharrlich, über den Fall von Terror gegen vermeintlich Andersdenkende durch Antifa und sogenannte „Journalisten“ zu berichten. Langsam lässt sich der Skandal jedoch nicht mehr verbergen, nachdem JouWatch die Geschichte aufgedeckt und die Opfer interviewt hat. Das Medienportal Meedia.de berichtete heute nach der Achse des Guten darüber. Wir sind gespannt wann die „seriöse“ Presse wieder ihren Job tut.

Sören Kohlhuber stellt sich auf Twitter weiterhin als das Opfer dar, obwohl er weder verfolgt noch geschlagen wurde, noch die Stadt oder gar das Land verlassen musste. Eine Entschuldigung gegenüber seinen Kollegen hat er nicht abgegeben, die weiterhin auf seinem Feed als „Nazis“ diffamiert werden, um das kriminelle Verhalten zu rechtfertigen. Eine Anfrage um eine Stellungnahme blieb bis jetzt unbeantwortet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s