„Ein Land außer Rand und Band“

Ehemaliger Fußballtrainer Uwe Rapolder packt aus

Leute mit Mut zur eigenen Meinung, und diese es auch noch zu wagen, öffentlich zu sagen, gibt es immer weniger. Dafür immer mehr Duckmäuser in den Redaktionen, die auf Weisung nur Positives über die Zustände in unserem Land zu schreiben und Kritik flach zu halten haben.

Diese „Stellungnahme“ haben wir auf dem Facebook-Account von Uwe Rapolder gefunden. Und so wie es ausschaut ist er der erste Trainer überhaupt, der es wagt, die Wahrheit zu verkünden, deshalb möchten wir Ihnen diesen wichtigen Beitrag hier präsentieren:

Immer habe ich mir eingebildet, dass ich einigermaßen intelligent bin.
Ich habe meine Trainerkarriere losgelassen, weil mir der ständige Druck nicht mehr gut tat, und weil Anspruch und Wirklichkeit zuletzt zu weit auseinander klafften.
Aber, meine Freunde, ich habe dem deutschen Fußball viel Innovation gebracht, und ich war mit dem Arsch an der Decke.
Egal, unwichtig.

Irgendwie habe ich wohl nie hierher gepasst, zu sehr haben vielleicht die ungarischen Gene meiner Eltern durchgedrückt.
Trotzdem: ich liebe dieses Land, von dem ich noch NIE einen einzigen Cent erhalten habe.

Rapolder schreibt das nicht einfach so. Seine offensichtliche Wut hat gute Gründe:

Warum schreibe ich das alles??

Weil ich ua. mit meinen türkischen Freunden hier wieder in Frieden leben will.
Weil ich Angst um dieses Land habe, in dem Fremde eindeutig mehr Rechte genießen als Einheimische.
Weil hier die Medien sagen, daß 5 gerade ist und alle „Hurra“ schreien.
Weil hier die innere Sicherheit zweitrangig ist.
Weil hier der Täter mehr Schutz genießt als das Opfer.
Weil hier über viele Jahrzehnte erreichte Werte einfach ausgelöscht werden.
Weil hier die Ideologie über die Realität bestimmt.
Und weil ich, wie viele andere auch, Kinder und Enkel habe.
Weil hier nicht nur KEINE Antwort gegeben wird,
nein, weil hier die entscheidende Frage nach dem WARUM nicht einmal ansatzweise beantwortet wird.

Weil es SO dieses Land in der bisherigen Form nicht mehr lange geben wird.

Und er stellt die wichtigen und richtigen Fragen:

WARUM diese unkontrollierte Massenzuwanderung??
WARUM wird dieses Land in seinen Grundfesten erschüttert??
WARUM herrscht hier NULL soziale Gerechtigkeit??
WARUM kann hier eine Frau alleine bestimmen,
und KEIN EINZIGER wagt es aufzustehen??
WARUM gibt es keinen vernünftigen Mittelweg??
WARUM wird das Volk bis auf’s Blut provoziert??
Wollt Ihr wirklich den Krieg in den Straßen, wie in Frankreich oder Schweden??
Äußert Euch doch bitte mal, sagt, worauf alles hinauslaufen soll!!

Es ist genau 12 Uhr, und Ihr tut so, als liefe alles bestens..

Alle anderen sind nationalistisch und protektionistisch, nur Ihr seid im Recht.

So geht dieses Spiel nicht, und wir alle werden den Preis bezahlen.
Persönliche Meinung.

Sein Fazit ist schlüssig und sollte uns allen zu denken geben:

Eine Nation, die nur noch im Sport ihre Flagge zeigen darf, eine solche Nation sollte niemals über andere richten, sondern demütig ihren Niedergang hinnehmen.

Und für alle, die ihn ob dieser ehrlichen Aussagen als Rechtsaußen bezeichnen wollen: Rapolder war als guter Spieler im rechten Mittelfeld zu Hause, also genau dort, wo die CDU vor Angela Merkel mal auf dem politischen Spielfeld gewirkt hat.

Aus Wikipedia:

Uwe Rapolder (* 29. Mai 1958 in Hausen an der Zaber) ist ein deutscher Fußballtrainer. Bis 1990 war er als Fußballspieler aktiv.

Zu Beginn seiner Karriere spielte er u. a. beim VfR Heilbronn, KFC Winterslag und Lierse SK. Uwe Rapolder kam 1981 in die Schweiz zum FC Winterthur, mit dem er als Spieler 1982 in die höchste Schweizer Liga (Nationalliga A) auf- und ein Jahr später wieder abstieg. 1984 half er beim erneuten Aufstieg wieder maßgeblich mit. Als Profispieler war Uwe Rapolder unter anderem von 1985 bis 1986 bei Tennis Borussia Berlin unter Vertrag und spielte außerdem von 1986 bis 1987 beim SC Freiburg. Danach war er bis zum Beginn seiner Trainertätigkeit noch bei den Schweizer Vereinen BSC Young Boys, FC Martigny-Sports und FC Monthey aktiv.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s