Jagd auf Bestsellerautor Thorsten Schulte

Der Autor des Bestsellers „Kontrollverlust – wer uns bedroht und wie wir uns schützen“, Thorsten Schulte, fühlt sich verfolgt.

Auf Facebook schreibt er unter dem Foto eines polizeilichen Vorladungsschreibens zur Vernehmung wegen „übler Nachrede“ – Zitat:

„Mein Buch ist seit dem 10.8. Spiegel-Bestseller (Amazon Platz 9 unter allen Büchern, Platz 1 in Deutsche Politik sowie in Börse & Geld). Gestern, am 11.8., erhielt ich erstmals in meinem Leben eine Vorladung der Polizei als Beschuldigter. Es geht um „üble Nachrede“. Nun legen mir also nicht mehr nur Amazon, ARD, Wiwo, die Welt und viele andere System-Organe Steine in den Weg.Die nächste Stufe der Eskalation, vor der ich gewarnt wurde, beginnt. Kommende Woche werde ich zwei öffentliche Erklärungen abgeben. Ich wusste, dass ich mich mit diesem Buch in Gefahr begebe. Klar ist: Ich hege keine Selbstmordgedanken, bin im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte, meine letzte Betriebsprüfung des Finanzamtes wurde nach fast 3 Jahren ohne Nachzahlung eingestellt, ich unterziehe mich gern einem Drogentest, habe keine Kinderpornographie auf meinem Rechner usw.! Dies ist hier kein Marketinggag. Ich muss nur in den kommenen Wochen und Monaten alles öffentlich verbreiten, weil dies meine einzige Chance ist. Ich bin und bleibe parteilos und strebe nicht nach Ämtern und Mandaten. Dennoch werde ich die Öffentlichkeit suchen, wo und wann es geht. Und halte dies niemand für einen PR-Gag. Mein Leben ist jetzt ein anderes….

Der Verlag und ich sind bereit, größere und wichtigste Teile des Buches großen Medien zum Abdruck freizugeben. Wir werden sehen, ob dies geschieht.

Meine Bitte an diejenigen, die mich mögen und schätzen: Sichert bitte mit einem Screenshot diese Nachricht und verbreitet Sie im Falle eines Falles. Alternative Medien besitzen ein Video von mir, welches veröffentlicht wird, sollte mir etwas zustoßen. Gott segne uns.“ – Zitatende.

Nach so durchaus unterschiedlichen Dissidenten wie Akif Pirincci, Rolf Peter Sieferle, Thilo Sarrazin, Alexander Wendt, Christian Ude, Manfred Kleine-Hartlage und vielen anderen mehr ist nun also Thorsten Schulte das nächste Opfer von Merkels „Demokratie und Rechtsstaatlichkeit“.

Bei weniger Prominenten übernimmt Zuckerberg als privater Unternehmer und Mittelsmann die Zensorenrolle, welche der Regierung grundgesetzlich verboten ist. (ME)

Buchbeschreibung

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s