Jetzt dürfen Hartz IV-Empfänger betteln gehen

In Dortmund ist es nun erlaubt, dass sich Hartz IV-Empfänger durch Betteln etwas „dazu verdienen“ dürfen.

Dabei setzte sich ein 50-Jähriger Hartz IV-Empfänger dafür ein, dass er zu seinen monatlichen Bezügen 204,50 Euro dazu erbetteln darf.

Wie die „Ruhrnachrichten“ berichten, hat der 50-Jährige keine Ausbildung und ist vorbestraft, gearbeitet hat er immer nur als Zeitarbeiter. Und weil Mitte des Monats das Geld knapp wird, setzt er sich vor ein Modehaus in der Dortmunder Innenstadt und bettelt.

Der Hartz IV-Empfänger will seine monatlichen Bezüge durch Bettelten aufzustocken. Im Monat soll der Mann vom Jobcenter 409 Euro erhalten. Da dies zum Leben nicht genügt, setzte sich der Hartz IV-Empfänger mit seinem Hund an die Straße und fing an zu Betteln. Als das Jobcenter davon erfuhr, wurden dem Hartz IV-Empfänger die Bezüge gekürzt. Eine Mitarbeiterin des Jobcenters hatte den Mann beim Betteln in der Dortmunder City erkannt. Das Jobcenter schätzte seine Einnahmen und kürzte die monatlichen Leistungen um 270 Euro und stufte das Betteln als Beruf bzw. Selbstständigkeit ein. Die Bettel-Spenden stellten demnach „eine Größenordnung dar, die leistungsrechtlich nicht unberücksichtigt bleiben darf“.
Der 50-Jährige wollte dies jedoch nicht akzeptieren und nahm sich eine Rechtsanwältin
Diese legte Einspruch beim Jobcenter ein und erzielte zunächst den Erfolg, dass der Hartz-IV Satz nur noch um 90 Euro gekürzt wurde.

Doch damit wollten sich Hansen und seine Anwältin noch nicht zufrieden geben und kamen schließlich mit dem Jobcenter überein, dass der Hartz-IV-Empfänger und seine Frau wieder die vollen Leistungen erhalten würden. Jetzt darf der 50-Jährige 50 Prozent zu seinen Bezügen von 409 Euro, exakt 204,50 Euro, monatlich hinzubetteln. Erst was darüber hinaus geht, muss nun verrechnet werden.

Den Bestimmungen zufolge dürfen Hartz-IV-Empfänger sonst nur 100 Euro im Monat hinzuverdienen. Rigoros wurde bislang verfolgt, wenn sie in unserem für alle Welt reichen Staat um ihr knappes Salär aufzustocken, beim Pfandflaschensammeln mehr Einnahmen verzeichnen konnten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.