„Erdogan kann sich um euch kümmern“

 

Streit zwischen Arzt und türkischer Familie im Mannheimer Theresienkrankenhaus wird in türkischem Medium als „rassistische Aussage“ definiert

So einfach ist das heute: Wem der Kragen platzt, muß sich als Rassist und häufig noch Schlimmerem bezeichnen lassen.

Im Mannheimer Theresienkrankenhaus erhebt eine türkischstämmige Familie erhebt massive Vorwürfe gegen einen Oberarzt, weil er nach ei9ner Bedrohung gesagt haben soll: „Dann geht in die Türkei, da kann sich Erdogan um euch kümmern“.
Jetzt hat er dem Ärger des türkischen Nachrichtenportals dailysabah.com am Hals. Demnach habe der Familienvater Altunok doch nur um ein anderes Zimmer für seinen 18-jährigen Sohn gefragt. Die Zustände dort seien unhygienisch. Der Sohn unterzog sich einer Behandlung am Darm im Theresienkrankenhaus.

Während das Nachrichtenportal einen besorgten aber besonnenen Vater im Disput mit einem schlecht organisierten, verständnislosen und schließlich auch rassistischen Krankenhauspersonal darstellt, relativiert die Krankenhausleitung den Vorfall und gibt diesen so wider, dass der Vater sich zunächst aufbrausend verhalten habe und die Stationsärztin massiv beschimpft hätte. Darauf sei der Oberarzt zu Hilfe gerufen worden.
Er habe sich erfolglos um ein neues Zimmer bemüht, worauf Herr Altunok mit „aggressiver und unsachlicher Kritik“ die Verhältnisse im Theresienkrankenhaus mit Krankenhäusern in der Türkei verglichen und dort für besser befunden. Daraufhin habe der Arzt mit dem Satz gekontert, dann sollen sie doch in die Türkei gehen, „zu Herrn Erdoğan, wenn dort alles besser ist.“

Der Streit eskalierte darauf hin, so daß man schließlich die Polizei hinzurufen mußte, „da der Vater des Patienten gegenüber den Ärzten weiterhin aggressiv auftrat und ihnen drohte“- so die Stellungnahme des Krankenhauses. Die Polizei soll dem Vater entgegnet haben, dies sei „kein Hotel“.

Altunok lehnte es sich jedoch ab, ein angebotenes Dokument Entlassung aus dem Krankenhaus nach eigenem Wunsch zu unterschreiben.
Dennoch sei angeboten worden, die Behandlung fortzuführen, wenn sich der Patient angemessen und kooperativ verhält. Die Familie habe das Krankenhaus jedoch verlassen und will nun über einen Anwalt rechtliche Schritte einleiten.
Jetzt wird die Behandlung im Universitätsklinikum Heidelberg fortgesetzt…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “„Erdogan kann sich um euch kümmern“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.