Tag der Deutschen Einheit

Seit 28 Jahren sind Ost- und Westdeutschland nicht mehr getrennt – damit ist Deutschland am 31. Dezember länger vereint, als es durch Mauer und Stacheldraht getrennt war.

Doch die Unterschiede zwischen alten und neuen Bundesländern sind nach wie vor groß, wie unser heutiger Beitrag zum Tag der Deutschen Einheit zeigt.

von Hedda Nier

Der Osten hinkt wirtschaftlich noch immer hinterher

Seit 28 Jahren sind Ost- und Westdeutschland nicht mehr getrennt – damit ist Deutschland am 31. Dezember länger vereint, als es durch Mauer und Stacheldraht getrennt war. Doch die Unterschiede zwischen alten und neuen Bundesländern sind nach wie vor groß, wie aus dem Jahresbericht der Bundesregierung zum Stand der deutschen Einheit 2018 hervorgeht.
Wie die Grafik von Statista zeigt, ist die Wirtschaftskraft in noch immer geringer als im restlichen Teil Deutschlands. Das durchschnittliche Bruttoinlandsprodukt lag 2017 deutschlandweit bei rund 39.500 Euro. In Ostdeutschland sind es nur 28.323 Euro. Dabei ist Mecklenburg-Vorpommern mit 26.560 Euro das Schlusslicht, während Stadtstaat Hamburg das Ranking mit 64.567 Euro mit weitem Abstand anführt.
Infografik: Der Osten hinkt wirtschaftlich noch immer hinterher | Statista

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.