Öffentlichkeitsfahndung nach Vergewaltigung 16-Jähriger

Die Polizei Bremen und die Staatsanwaltschaft Bremen fahnden nach einer Vergewaltigung an einer 16-Jährigen Anfang Februar im Bereich der Wallanlagen jetzt öffentlich mit Fotos nach dem mutmaßlichen Täter.

Am 05.02.2019 gegen 23 Uhr sprach der Unbekannte die Jugendliche im Bereich der Haltestelle Bürgermeister-Smidt-Straße an. Unter einem Vorwand lockte er die junge Frau in die Wallanlagen, wo er sie wenig später vergewaltigte.

Der Tatverdächtige ist etwa 18 bis 25 Jahre alt. Zum Tatzeitpunkt trug er eine Brille und hatte schwarze Haare sowie einen leichten Bartansatz. Zudem trug er eine dunkelrote Jacke mit weißen Streifen am Ärmel, eine dunkle Jeans, schwarze Nike-Schuhe und einen dunkelgrünen Rucksack.

Bunten und Binnen schreibt: „Wie die Bremer Polizei auf Twitter mitteilte, stammt das Foto aus einer Überwachungskamera, die in der Nähe der Wallanlagen steht. Diese sei im Rahmen der Ermittlungen für den Tattag ausgewertet worden. Ein Gericht hat die Öffentlichkeitsfahndung demnach angeordnet, nachdem alle Möglichkeiten, den Täter zu identifizieren, erfolglos verliefen.“

Nach intensiven Ermittlungen bitten Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt die Bevölkerung um Mithilfe bei seiner Identifizierung. Wer Hinweise zu dem Verdächtigen geben kann, wird gebeten sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.