Halle: Was wird gespielt?

Ausgerechnet zwei Wochen vor der Thüringer Landtagswahl am 27. Oktober gibt es eine antisemitisch geprägte Straftat mit zwei Toten.

Allein der Zeitpunkt muß zum Nachdenken anregen, ganz besonders dann, wenn diese abscheuliche Tat stromlinieniengleich sofort von führenden Vertretern aus der Berliner Politikarena gegen  AfD instrumentalisiert wird.
Am lautesten gerieren sich dabei ausgerechnet die Vertreter der CDU, SPD und Grünen.
Kein Wunder, nimmt die AfD doch mit 27% Zustimmung noch vor der CDU mit 23% derzeit Platz 2 in letzten Meinungsumfragen ein.
SPD und Grüne sind mit jeweils 9% abgeschlagen.
Die mit 29% führende Linke bläst zwar in dasselbe Rohr, hält sich aber klugerweise relativ zurück.

Daß der Attentäter Stephan Balliet politisch nichts am Hut hatte, zeigt allein der Zeitpunkt der Tat.
Denn als politisch orientierter Zeitgenossde hätte er deren Tragweite unmittelbar vor einer wichtigen Landtagswahl erkannt.
Erst Recht zeigt der normale Menschenverstand keinen Zusammenhang mit der AfD auf, denn hätte er gewu0t, daß er vor der Landtagswahl dieser nur schadet.
Was bleibt, ist seine antisemitische Grundeinstellung und der Geltungstrieb, sich nach dem Vorbild einer virtuelle Gaming-Spielszene im realen Leben in Szene zu setzen.

Cui bono
Hier kommen Fragen auf: Hatte er Mitwisser oder gar Unterstützer?
Von wem wurde er möglicherweise dazu animiert, ausgerechnet unmittelbar vor der thüringer Landtagswahl dieses Attentat auszuführen?
Wem nützte ein so in Kauf genommenes Manöver?
Warum wurde der Bitte der jüdischen Gemeinde nach Polizeischutz nicht entsprochen und weshalb wurde dieser überhaupt erbeten?
Wußte also jemand schon zuvor, was passieren könnte oder gar wird?
War es nur Glück oder begründete Absicht, daß die Eingangstüre zur Synagoge geschlossen war?
Fakt ist offenbar, daß das BKA laut Bild am Sonntag schon vor einem Jahr vor einem rechtsextremen Anschlag wie in Halle gewarnt hatte.
Demnach soll es einer internen Lageeinschätzung vom 5. Juni 2018 zufolge in Deutschland eine „hohe Gefährdungslage“ gegeben haben.
Auch müsse man „jederzeit“ mit einem Anschlag eines sich selbst radikalisierenden Einzeltäters rechnen. Auch der Verfassungsschutz habe dem Bericht zufolge in den letzten zwei Jahren auf die Gefahr eines rechtsradikalen Anschlags nach dem Vorbild des Norwegers Anders Breivik hingewiesen.
Auf die Gefahr soll der Verfassungsschutz auch nochmqals nach den Anschlägen auf Moscheen im neuseeländischen Christchurch im März 2019 hingewiesen haben.

Was wußte der Verfassungsschutz?
Weshalb hatte dann der Verfassungsschutz in der Sache versagt – oder gibt es auch hier Verstrickungen in eine Szene wie im bis heute nicht völlig geklärten Fall „NSU“?
Bekanntlich ist es relativ leicht, bestimmte oft erwerbslose Personenkreise aus dem „Loser“-Milieu mit Geld und Versprechungen zu ködern, um ein politisch motiviertes Ziel zu erreichen.
Die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses – natürlich erst nach „angemessener“ Zeit nach der Thüringer Landtagswahl – wäre keine Überraschung.
Immerhin soll laut „Spiegel Online“ Stephan Balliet in der Vernehmung durch das BKA ausgesagt haben, daß er einmal von einer „unbekannten Person“, mit der er im Internet kommuniziert habe, Geld in Form von 0,1 Bitcoin (umgerechnet 750 Euro) bekommen habe.

Nach dem Anschlag von Halle: SPD rutscht hinter AfD
Dennoch: Die Rechnung, mit Verleumdungen uned Unterstellungen der sicher nicht immer klug agierenden AfD zu schaden, scheint nicht aufzugehen.
Sie liegt laut „Sonntagsfrage“ von Emnid bundesweit bei 15%, die SPD rutschte demnach auf 14% herunter.
Die CDU/CSU führen mit 28% vor den Grünen mit 21%.
Die FDP erhielte 7% und die Linken 8%.
Die Bürger sind inzwischen mündiger geworden, mit unlauteren Mitteln auf jeden Fall funktioniert die permanent von der herrschenden etablierten politmedialen Szene „Meinungsbildung“ nicht mehr und erreicht zunehmend nur noch gutgläubige Mitbürger vom Schlage eines deutschen Michels und seiner Freundin Lieschen Müller.

Wenige Tage nach der entsetzlichen Bluttat von Halle wird dennoch eines sehr deutlich: Unser Land ist schwer erkrankt.
Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.