Drogen: Fahndung endet an deutsch-niederländischer Grenze

Internationale Fahndung endet an deutsch-niederländischer Grenze

Die Bundespolizei hat Sonntagvormittag im Rahmen der verstärkten Überwachungsmaßnahmen an der deutsch-niederländischen Grenze einen international gesuchten 38-jährigen Türken festgenommen. Gegen den Mann lag ein internationaler Haftbefehl zur Auslieferung an die türkischen Behörden vor.

Der 38-jährige war mit einem international verkehrenden Zug aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Gegen 11.20 Uhr wurde der Mann im Bahnhof Bad Bentheim von einer Streife der Bundespolizei kontrolliert.

Die fahndungsmäßige Überprüfung der Personalien des 38-Jährigen ergab, dass gegen den Mann ein internationaler Haftbefehl vorlag. Die Justiz in der Türkei ließ international nach dem Mann suchen. Der 38-Jährige war in seiner Heimat wegen Drogenhandels verurteilt worden. Er muss in der Türkei noch für ein Jahr, vier Monate und 25 Tage ins Gefängnis.

Am Montag wurde dem 38-Jährigen durch einen Richter der Haftbefehl verkündet. Die zuständige Generalstaatsanwaltschaft hat das weitere Auslieferungsverfahren in die Türkei übernommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.