Nach tödlicher Attacke auf Feuerwehrmann in Augsburg: Verdächtige wieder in Haft

Das Oberlandesgericht München hat im Tötungsfall Augsburg die erneute Untersuchungshaft für sechs Tatverdächtige angeordnet
Kurz vor dem Weihnachtsfest wurden sechs Verdächtige im Fall des in Augsburg totgeschlagenen Feuerwehrmannes durch Beschluß des Landgerichts aus der U-Haft entlassen.
Sechs der sieben Verdächtigen im Fall des am Rande des Christkindlsmarkts von Augsburg mit einem Schlag getöteten Feuerwehrmanns wurden gestern aus der U-Haft entlassen.
Der Hauptverdächtige, dessen Schlag auf den Kopf des 49-jährigen Feuerwehrmannes zum Tod des Opfers geführt haben soll, bleibt aber vorerst weiter in Haft.
Das Amtsgericht hatte am Mittwoch eine Entlassung der sechs Männer, denen Beihilfe am Totschlag des Feuerwehrmannes vorgeworfen wurde, noch klar abgelehnt, das Amtsgericht, diese jedoch bewilligt.
Das Gericht begründete seinen Entschluss damit, dass man „keinen Vorsatz als gegeben“ annehmen könne, ein gemeinschaftliches „Umzingeln“ des Opfers sei nicht gegebene gewesen.Eine Beihilfe zum Totschlag sei also nicht gegeben.
Lediglich bei zwei der nun Freigelassenen gäbe es – so die Jugendkammer den „dringenden Tatverdacht der gefährlichen Körperverletzung zu Lasten des zweiten, schwer verletzten Opfers“ – eine Fluchtgefahr oder Verdunkelungsgefahr bestünde aber nicht.
Jetzt sieht das Oberlandesgericht (OLG) München aber bei sechs Verdächtigen laut einem Verteidiger Flucht- und Verdunklungsgefahr. Daher habe das Gericht die ursprünglichen Haftbefehle wegen Beihilfe zum Totschlag wieder in Kraft gesetzt.
Das OLG wolle wissen, wie eng der Zusammenhalt zwischen den Jugendlichen und jungen Männern gewesen sei und ob es doch eine Gruppendynamik gegeben habe.
Dafür wolle das Gericht die weiteren Ermittlungen zu dem gewaltsamen Tod eines 49-Jährigen am Nikolaustag auf dem Königsplatz abwarten und hat damit die Haftentlassung des Landgerichts Augsburg revidiert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.