Täter kein „Nazi“ sondern IS-Mann

Bayern: Anschläge auf türkische Geschäfte geklärt

Seit April kam es in der oberbayerischen Stadt zu vier Anschlägen auf türkischstämmige Geschäfte. Bei dem Brandanschlag auf einen Gemüseladen wurden sechs Personen verletzt. Leicht hätte es auch Tote geben können. Haben wir es mit dem Beginn einer zweiten NSU-Serie zu tun, lautete vorerst die Frage. Liegt etwa ein „Rassistischer Hintergrund?“ schlagzeilte die Abendzeitung noch am 1. Mai. Und dort konnte man auch Statement und Schlussfolgerung des Polizeipräsidenten Robert Kopp dazu lesen:

 „Die Gefährdung oder Schädigung türkischer Einrichtungen ist in keiner Weise akzeptabel und ist mit einer toleranten und weltoffenen Gesellschaft nicht vereinbar“.

Diesmal werden wir allerdings nicht 130 Jahre warten müssen, bis, wie in der NSU-Serie die Wahrheit auf den Tisch kommt – solange sind nämlich die diesbezüglichen Akten für die Öffentlichkeit gesperrt (warum wohl?). Diesmal herrscht jetzt schon Klarheit. Bei dem Täter handelt es sich um einen „deutschen Staatsbürger mit türkischen Wurzeln“, erfährt man nun in der Abendzeitung. Und wie die Polizei auf einer Pressekonferenz heute, Sonntag, mitteilt, hatte der geständige 25-Jährige laut seinen eigenen Angaben weitere Anschläge in nächster Zukunft bereits geplant. Nachdem er wegen einer fehlenden gültigen Fahrkarte von der Polizei kontrolliert wurde, konnten die Beamten mehrere Rohrbomben im Gepäck des Täters feststellen. Er bezeichnet sich selber als Anhänger des Islamischen Staates (IS) und war bis jetzt nur geringfügig straffällig geworden. Trotzdem kein Beispiel gelungener Integration, oder?

Quelle

Abschließend erhebt sich die Frage, ob unsere Gesellschaft etwa nicht zu „tolerant“ gegenüber Intoleranten ist. Oder wären wir dann am Ende zu wenig „weltoffen“?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.