Islamistin bleibt doch im Auswärtigen Amt angestellt

Die Islamistin Soykan behält Anstellung

Das Auswärtige Amt (AA) erklärte nach massiver Kritik, seine Entscheidung, die Islamistin Nurhan Soykan in das Projekt „Religion und Außenpolitik“ zu berufen, rückgängig zu machen. Der Bürger wurde hier jedoch einmal mehr „getäuscht“ – sprich: belogen. Denn: die stramme Muslima Soykan, Generalsekretärin des Zentralrats der Muslime (ZMD), bleibt im Auswärtigen Amt angestellt, die Berufung wurde nicht rückgängig gemacht.

Nurhan Soykan, in der Türkei geboren, wurde vom Auswärtigen Amt zur Beraterin für das Referat 612 „Religion und Außenpolitik“ bestellt. Nach Bekanntwerden der Berufung wurde massive Kritik laut: Soykan ist Generalsekretärin des „Zentralrats der Muslime“ (ZMD). Der Verein ZMD steht nicht nur der islamistischen, antisemitischen Muslimbruderschaft nahe. Der Bundesverfassungsschutz ordnete kürzlich offiziell den ZMD-Mitgliedsverband „ATIB – Union der Türkisch-Islamischen Kulturvereine in Europa“ der türkisch-rechtsextremistischen „Ülkücü-Bewegung (Grauen Wölfe) zu. Der strammen Muslimin Soykan mit korrekter islamischer Kopfbedeckung wurde zudem vorgeworfen, dass sie sich antisemitisch und israelfeindlich in einem früheren Interview geäußert habe.

Täuschen der Öffentlichkeit: Islamistin Soykan bleibt doch im Auswärtigen Amt angestellt
Das Auswärtige Amt unter Führung des Linksaußen Heiko Maas (SPD) revidierte – nachdem der öffentliche Druck groß wurde – vorerst seine Personalentscheidung und ließ durch die Mainstreammedien verkünden: Das Amt lasse die Arbeit an dem Projekt „Religion und Außenpolitik“, an dem die Vizepräsidentin des Zentralrats der Muslime beratend hätte mitwirken sollen, vorerst „ruhen“. In einen Interview mit IslamiQ-Chefredakteur Ali Mete – (Mete ist Autor beim, durch Erdogan gesteuerten, türkischen Staatssender TRTWorld und zudem Redaktionsmitglied bei der Zeitschrift Perspektif der Islamischen Milli-Görüs Gemeinschaft (IGMG)) – sagt Soykan mehr als deutlich: „Meine beiden Kollegen und ich sind als externe Berater angestellt“. Sprich: Die Anstellung als Beraterin scheint fortzulaufen.

TE berichtete darüber und stellte dar, dass es sich hier um eine gezielte Täuschung der Öffentlichkeit handelt. TE weiter:

„Der Sprecher des Auswärtigen Amts sagte in seiner Erklärung, dass die Arbeit an dem Projekt ruht, bis sie den Eindruck erlangen, dass breite Unterstützung aus Politik und Gesellschaft vorhanden ist. Als gefragt wurde, ob das auch für die Personalien gelte, antwortete der Sprecher: „Das gilt für die gesamte Arbeit an dem Projekt“. Die vorherige Frage, ob das AA an der Berufung festhalte, wurde ebenso wenig in der Pressekonferenz beantwortet wie die Frage, nach welchen Kriterien Frau Soykan ausgewählt worden war. Das AA geht den unbequemen Fragen aus dem Weg und wartet bis der Sturm sich legt.“

Eine Islamistin bestimmt die deutsche Außenpolitik mit
Es muss also davon ausgegangen werden, dass – nachdem sich die Wogen geglättet haben – die Islamfunktionärin Soykan ihre Arbeit als Religionsvertreterin im AA wieder aufnehmen wird. Nur nochmals zur Erinnerung: Bei der Dame handelt es sich um eine Funktionärin aus einem islamischen Verband, der rechtlich keine Religionsgemeinschaft ist und sowohl den rechtsextremen Grauen Wölfen sowie der Muslimbruderschaft nahe steht. Solch eine Person wird dann im Namen von Deutschland im Ausland aktiv werden und weitere, islamische Netzwerke aufbauen. „Das bedeutete nichts anderes, als dass mutmaßlich islamistische Akteure die deutsche Außenpolitik nicht nur beeinflussen, sondern aktiv und direkt mitgestalten können“, so TE.

Solange Soykan auf Wartepostition gestellt ist, lässt sich die umtriebige Muslima als Opfer des „Cancel Culture“ inszenieren. Bei der Kritik an ihr und der Entscheidung des AA habe es sich um einen gezielten Boykott gehandelt. (SB)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.