Das verlogene Geschwätz von gestern

„Niemand wird gegen seinen Willen geimpft“

Dass es sich bei unseren Politikern um verlogene Gestalten handelt, kann rückblickend unter anderem am CDU-Parteisoldaten Michael Kretschmer, aktuell amtierender Ministerpräsident im Freistaates Sachsen, nachvollzogen werden. Sein „Geschwätz von gestern“ – sprich von 05/2020: „Die Behauptung, dass diejenigen, die sich nicht impfen lassen, ihre Grundrechte verlieren, ist absurd & bösartig.“

Damit die Erinnerung an die Lügen, die unsere Politiker über die Bürger dieses Landes ausgießen, frisch bleibt, nachfolgend das verlogene Geschwätz von Sachsens MP Michael Kretschmer (CDU) – dargebracht im Mai 2020 auf Twitter:

 

Zeitgleich veröffentlichte das von der CSU-Nulpe Horst Seehofer geführte Bundesinnenministerium nachfolgende „Warnung“:

Ein Corona-Jahr später herrschen im Kretschmer-Land Sachsen – im krassen Gegensatz dazu, was der CDU-Funktionär dem blöden Wahlvolk versprochen hatte – wie im Rest von Merkel-Deutschland massive Grundrechtseinschränkungen. Aktuell werden Vorbereitungen getroffen, um unterschiedliche Rechte für Geimpfte und Ungeimpfte zu etablieren, um so den Impfdruck zu erhöhen. Dabei handelt es sich nicht um „Fake-News“, um „Falschnachrichten“ oder „Verschwörungstheorien“.

Es handelt sich um Politiker, welche die Bevölkerung in unerträglichem Ausmaß mit ihrem verlogenen Geschwätz betrügen. (SB)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.