Deutschland ist nach rechts gerückt

Wahlergebnisse der Landtagswahlen

Deutschland ist nach rechts gerückt – allerdings nicht so stark, wie von vielen befürchtet wurde. Sowohl in Sachsen als auch in Brandenburg wurde die AfD nur zweitstärkste Partei. Im Ticker zeigen wir heute die Wahlergebnisse der Landtagswahlen.

Infografik: So hat Sachsen gewählt | Statista

Das große Beben blieb aus: Die CDU ist bei der Landtagswahl in Sachsen als stärkste Partei hervorgegangen (32,1 Prozent). Doch einen Grund zum Jubeln haben die etablierten Parteien nicht. Mit 27,5 Prozent der Zweitstimmen und einem Zugewinn von 17,7 Prozentpunkten konnte die AfD ihr bisher bestes Wahlergebnis erzielen. Die Linke verlor 8,5 Prozent der Stimmen gegenüber der Vorwahl und landete bei 10,4 Prozent – knapp vor den Grünen (8,6 Prozent), wie die Statista-Grafik zeigt. Mit nur noch 7,7 Prozent steht die SPD auf Platz fünf.

Infografik: So hat Brandenburg gewählt | Statista

Bei der Landtagswahl in Brandenburg am Sonntag hat die AfD die stärksten Zuwächse erzielen können. Mit 23,5 Prozent landete sie auf Platz zwei, nur knapp hinter der SPD (26,2 Prozent), wie die Statista-Grafik auf Basis von Daten des Landeswahlleiters zeigt. Die CDU liegt abgeschlagen bei 15,6 Prozent, die Linken verloren minus 7,9 Prozent gegenüber der Vorwahl. Gewinnen konnten dagegen die Grünen: Mit 10,8 Prozent der Zweitstimmen stehen sie auf Platz vier.

Nur Grüne und AfD wachsen

von Mathias Brandt

Über 500.000 Mitglieder hat die SPD laut dem Arbeitsheft „Parteimitglieder in Deutschland: Version 2019“ seit 1990 verloren – so viele wie keine andere der großen Parteien in Deutschland. Dramatisch mutet auch die Entwicklung von „Die Linke“ an. Die SED-Nachfolgepartei hat seit der Wende fast 220.000 Mitglieder verloren. Deutlich gewachsen sind dagegen die Grünen, die ihre Parteimitgliedschaften allein 2018 um 15,7 Prozent steigern konnten auf nunmehr 75.311. Ähnlich dynamisch wächst auch die AfD, die im vergangenen Jahr fast 6.000 Neumitglieder (21,3 Prozent) verzeichnete. Unterm Strich sind aber deutlich weniger Menschen in den bedeutenden Parteien organisiert als noch 1990 – rund 1,2 Millionen weniger, um genau zu sein.

Infografik: Nur Grüne und AfD wachsen | Statista